Home

Willkommen auf dem Treffpunkt Tensegrity®-Berlin

Die Tensegrity® Community besteht aus vielen Menschen, die ein Interesse an dem Weg des Herzens nach Don Juan Matus (Yaqui Indianer und Seher, Nagual einer uralten mexikanischen Linie von Schamanen), haben. Sie hat sich 1997 entwickelt, nachdem zum ersten Mal in Deutschland ein Tensegrity® Workshop stattfand. An diesem Workshop lehrten noch die Schülerinnen des Don Juan Matus, Florinda Donner-Grau, Carol Tiggs und Taisha Abelar.

Aus der anfänglichen Begeisterung entwickelten sich viele tiefgründige Begegnungen und Erfahrungen und ein kontinuierliches Angebot gemeinsam Tensegrity® zu praktizieren.

Auf den folgenden Seiten erhaltet Ihr Informationen über Tensegrity®, regionale Praxistreffen, nationale und internationale Workshops und vieles mehr!

Die Bilder, die Ihr hier seht, stammen aus verschiedenen Praxistreffen, nationalen  und internationalen  Seminaren.

Hier einige Kommentare zu dem  Workshop 2017 mit Jim Morris:

Vom Theater der Endlichkeit zum Theater der Unendlichkeit-Energie sammeln mithilfe der Rückschau

Ich danke euch für die Durchführung dieses Workshops.

In meiner schwierigen Situation hat es mir sehr geholfen, an diesem Wochenende zur Ruhe zu kommen, den Dingen, die ich nicht beeinflussen konnte, ihren Lauf zu lassen und selbst wieder Energie zu sammeln.

Daraufhin habe ich nicht nur mich selbst weiterentwickeln können, und auf z.B. auf meine letzte Beziehung, meinen Exchef und meine Lehrer (meine Vorbilder), mit neuem Blick schauen können, meine Beziehung zu meinem Bruder neu betrachten, verschieden Szenen mit meiner Mutter noch einmal ansehen…etc. , sondern auch daheim entwickelte sich alles auf eine gute Weise.

Der Workshop hat mich gestärkt, mir Kraft bzw. Energie gegeben.

 

 

 

 

2016 Das ALBUM DER UNENDLICHKEIT: Aufzeichnung denkwürdiger Lebensereignisse

„…. es war ein bewegender und nachhaltiger Workshop, ich genieße die Stille und Klarheit immer noch.“  W.

„ich danke Euch allen ganz herzlich für die wunderbare Begleitung beim Workshop. Ich habe so tiefe Erinnerungen sehen und kombinieren können und vor allem das positive davon als Geschenk erhalten. In einem Traum vor vielen Jahren bekam ich ein Geschenk. Es gab viele Energielinien und Menschen aus allen Kulturen. Einer gab mir ein Geschenk. Es war eingepackt und ich konnte es nicht öffnen. Ich habe so oft gedacht, Was ist darin? Nun habe ich endlich das Geschenk bekommen und es wohnt im Herzen. Ich kann wieder sprechen und vor allem ohne mich schuldig oder klein zu fühlen. Das Schwere ist fort und ich bin leicht geworden. Heute bekam ich endlich meinen Papagei. Auch er ist ein Geschenk des Geistes. Allen Teilnehmern in Berlin, den Sichtbaren und Unsichtbaren, herzlichen Dank und Umarmung. Ich freue mich auf bald. Herzlich C.“

 

EU Tour 2014-Die Abstammungslinie segnen und heilen

Tour 2014 mit Jim Morris -„Die Abstammungslinie segnen und heilen“

EU Tour mit Jim Morris 2016-Ausflug in Halle

EU Tour mit Jim Morris 2016-Ausflug in Halle